Nach anfänglichem Nebel fand am 06.04.2019 die 8. Auflage des Altenburger Sparkassen-Crosslauf bei bestem Laufwetter in Altenburg statt. An der Veranstaltung im Altenburger Stadtwald nahmen Lauffreunde aus Thüringen und Sachsen teil und dankten es mit 5 Streckenrekorden. Der SV Lerchenberg Altenburg e.V. als Veranstalter tat wiederum sein Bestes und so gestaltete sich das Laufevent in der Altenburger Skatbank-Arena und durch den Stadtwald für jene 211 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die das Ziel passierten, auch zu einem schönen Lauferlebnis.

Start des Familienlaufs (Bild: Andreas Prautsch)

 

„Wir konnten zwar keinen neuen Finisherrekord verzeichnen, was auch nicht unser vordergründiges Ziel bei der Organisation der Veranstaltung ist. So zeugen die einzelnen Siegerinnen und Sieger aus 10 Vereinen über die Strecken 1 km, 2 km und 3,4 km von der Breite der teilnehmenden Vereine.“ sagte der Vereinsvorsitzende Torsten Rist.

Bei der Organisation kann sich der Vereinsvorstand auf eine Schar von Vereinsmitgliedern zur Absicherung eines reibungslosen Ablaufs des Crosslaufes verlassen. Florian Voos und Roman Pilz sorgten für den technischen Support, Sina Lehmann schickte die Starter auf die Strecke, Bernd Heindl führte mit seiner Frau Helga Heindl den Familienlauf durch, andere sorgten für das leibliche Wohl oder stellten die Streckenposten. Während die Stadionsprecher Jan Heilmann und Frank Heindl das Ganze unterhaltsam moderierten. Die 24 Siegerehrungen führten Herr Jens Wiechert (Sparkasse Altenburger Land) und Stefan Muskowsky (SWG Altenburg) gemeinsam mit Torsten Rist durch. Jede/r Sieger/in erhielt einen Gutschein vom Sportfachgeschäft GÜ-Sport aus Windischleuba als Präsent.

Insgesamt wurden 5 neue Bestzeiten verzeichnet, die bereits die Allerjüngsten ab sieben Jahre markierten. „Mit 4:44 min über 1000 Meter lief Pippa Günther (AK 7) vom SV Vorwärts Zwickau e.V. einen neuen Streckenrekord“, weiß Jürgen Seidel. Über 2000 Meter liefen Henry-Lennox Heilmann (AK 13 – SV Lerchenberg Altenburg e.V. / 7:41 min) und Justus Lohse (AK 14 – TSV 90 Treben e.V.) Bestmarken heraus. Wobei sich Justus Lohse ein spannendes Rennen mit Jann Lohse lieferte und sich hauchdünn in 7:18 min durchsetzte.

Start eines Jugendlaufes über 2.0km (Bild: Andreas Prautsch)

erste Meter des Erwachsenenlaufes (Bild: Andreas Prautsch)

Ehe es in den Stadtwald ging liefen die Jugend und die Erwachsenen eine Runde in der Arena. Die 3,4 Kilometer brachte Leon Quaas (MJB – SV Lerchenberg /12:43 min.) am schnellsten hinter sich, Lena Ungvàri (Frauen – Leipziger-Kanu-Club e.V.) lief 14:02 min, beides mit neuen Bestmarken.

Die Sportgruppe Jens Hauser (Road Runners Altenburg) vertrat Michael Hanf am besten. In 14:38 min „setzte“ er sich im Familienlauf vor Jens Hauser und Marco Friedemann durch. Insgesamt haben 71 Läufer/innen den Familienlauf absolviert.

„Der hiesigen Sparkasse, vertreten bei unserem Event durch Herrn Jens Wiechert, möchten wir auf diesem Wege für die Unterstützung danken“, bemerkt Vereinschef Torsten Rist abschließend.